Onlinedating

Onlinedating – die moderne Art der Partnersuche und wie du zwischen all den Katalogschönheiten garantiert herausstichst.

Wie sollte es sein, das passende Profilfoto für deine Partnersuche? Eigentlich ist es ganz einfach: In aller erster Linie solltest DU auf dem Foto sein. ‘Ja klar,’ denkst du jetzt, ‘wer sonst?’ Doch vielen ist das nicht so klar. Sie bilden nicht sich selbst ab, sondern eine ‘Kunstfigur’ die letztlich das Smartphone erschaffen hat. Denn Smartphone-Selfies sind aufgrund der gewählten Porträteinstellungen geschönt. Das macht das schlaue Telefon alleine. Zudem kann man noch verschiedene Modi einstellen, die Augen betonen, Lippen erröten lassen und im Weitwinkelmodus werden aus Kurven Kürvchen.

Doch das zauberhafte Selfie kann dir beim Onlinedating im Weg stehen, denn dabei bleibt oftmals die Authentizität auf der Strecke. Was nützt es dir, wenn du dich ausschließlich selbst in dein Porträt verliebst, der Flirtpartner jedoch beim ersten Date eine andere Wahrnehmung hat? 

Die große Liebe zu finden ist sowieso schon nicht ganz einfach und das stundenlange Suchen im Telefon, nach dem letzten Urlaubsfoto, mit dem man sich eventuell auf der Flirthotline präsentieren möchte, macht es nicht besser. Endlich hast du beim Stöbern in alten Erinnerungen das vermeintlich perfekte Dating-Präsentations-Foto gefunden. Doch  der Expartner grinst neben dir,  deine Kinder spielen im Hintergrund oder die halbe Wohnungseinrichtung ist mit auf dem Bild. Einfach wegradieren, übermalen oder ausschneiden, wird schon nicht so schlimm sein, doch was denkt der Flirtpartner über diese unprofessionelle Art der Präsentation? Womöglich, dass du dir wenig Gedanken um das Allerwichtigste beim Onlineflirten gemacht hast: Deinen ersten Eindruck. Denn für den gibt es keine zweite Chance. Der andere hat dich längst mit einem schnellen Wisch ins Nirwana befördert und flirtet nun mit einem Partner mit einem professionellen Foto.

Das kleine Foto links oben in der Ecke ist ein Selfie. Natürlich schmeichelt es der jungen Dame, doch der Porträtmodus des Smartphones hat hier leider zarte Haut- und Haarstrukturen zu einer fast einheitlichen ‘Masse’ verarbeitet. Die gesunde Gesichtsfarbe kommt hier überhaupt nicht zur Geltung. Der Bereich um Mund und Wange ist in der professionellen Variante prägnanter und gibt der jungen Frau eine sinnliche Ausstrahlung. Auch treten die weiblichen Attribute, wie z.B. die tolle Oberweite der jungen Frau auf dem Selfie nicht zu Tage. Ebenso hat sie eine beeindruckende Mähne in einer wunderschönen Farbe. Doch wo ist diese Schönheit auf dem Selfie geblieben? Das Smartphone hat eine Art enganliegenden Helm daraus gemacht. 

Das professionelle Foto besticht durch den Blick, die wehenden Haare und dem natürlichen Hautton. Diese Frau möchte Mann gerne kennen lernen. Der Blick ist offen in die Kamera gerichtet, der Mund wird durch ein nicht zu aufdringliches, zartes Lächeln umspielt. Ein aussagekräftiges Porträt, welches zum Flirten einlädt.

Das Selfie sticht nicht aus der Masse hervor. Es ähnelt in Pose und Kamerawinkel hunderten anderen Aufnahmen. So ist der Betrachter geneigt, wiederholt auf das ‘X’ zu drücken und du wartest vergeblich auf dein Herz und ein Match. Hochwertigkeit und authentische Bilder sind ein Garant für reichlich Zuspruch und geben zudem Sicherheit beim ersten Date. Du musst dich dann hinter keiner Fassade verstecken oder extra dickes Makeup auftragen, sondern kannst dich voll und ganz auf deinen Flirtpartner konzentrieren. Denn zum Date erscheinst DU und kein Selfie.